Mehr Platz für weniger Tiere®

Arbeitsstellen, Ausbildung

Arbeitsstellen im Tierpark Bern

Offene Stellen werden in Amtsanzeiger Bern und im Stellenportal der Stadt Bern unter www.bern.ch ausgeschrieben. Senden Sie uns Ihre Bewerbung nur als Reaktion auf eine Stellenausschreibung.


Als Nachfolger/in für Direktor Bernd Schildger, der Ende 2021 in den Ruhestand tritt, sucht die Stadt Bern für den Tierpark Bern mit seinen rund 50 Mitarbeitenden per 1. August 2021 eine/n neue/n

Tierparkdirektorin / Tierparkdirektor 80 - 100% (m/w/d)

Wir wenden uns an eine gewinnende, visionäre und unternehmerische Person, die intrinsisch motiviert ist das Dählhölzli sowie den Bärenpark Bern so zu gestalten, dass sie attraktive und schweizweit beliebte Begegnungsorte zwischen Mensch und Tier bleiben und in eine gesicherte und spannende Zukunft blicken können.

Weitere Informationen.

Leiter*in Tiere und Kurator*in (100%) (m/w/d)

Per 1. Februar suchen wir eine Person für den Bereich Leiter*in Tiere (60%) mit ergänzendem Pensum als Kurator*in (40%).

Weitere Informationen.

Lehre als Tierpfleger/Tierpflegerin

Bitte beachten Sie: Voraussetzung, um im Tierpark Bern eine Lehre als Tierpflegerin oder Tierpfleger zu absolvieren, ist eine erfolgreich abgeschlossene Berufslehre, vorzugsweise in einem handwerklichen Beruf.

Detaillierte Informationen über den Tierpflegerberuf finden sie direkt unter www.tierpfleger.ch

Schnupperlehren

Eine Schnupperlehre im Tierpark Bern dauert drei Tage, sie wird von Montag bis Mittwoch durchgeführt.

Wer eine Schnupperlehre absolvieren möchte, muss mindestens 15 Jahre alt sein.

Für Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bern ist eine Schnupperlehre gratis, sonst kostet sie CHF 150.-

Aktuelle Situation:

Aufgrund der Corona-Pandemie können wir bis auf weiteres keine Bewerbungen für Schnupperlehren annehmen.
Danke für Ihr Verständnis.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Heidi Ott, Administration, gerne unter Tel. Nr. 031 357 15 13 zur Verfügung.

Praktikumsstellen, Aushilfe- und Ferienjobs

Bieten wir nicht an.