Mehr Platz für weniger Tiere®

Waldren im Dählhölzli

Waldren im Dählhölzli

Beobachtet man unsere Rentiere, fallen einem gleich die extra laaaangen schlanken Beine auf, auf welche sie durch ihre Anlage staksen. Die Rentiere im Dählhölzli gehören denn auch zu einer seltenen Unterart des Rens, dem Waldren. Ihre im Vergleich zum Tundraren, besonders langen Beine werden als Anpassung an ihren Lebensraum gedeutet.

Waldrentiere leben nicht in der baumlosen Tundra, sondern in der südlich gelegenen Taiga, wo die die Schneedecke im Winter höher und weicher ist als in der baumlosen Tundra. Mittels der langen Beine kann sich das Waldren durch den höheren Schnee besser fortbewegen.

Unsere kleine Herde im Dählhölzli besteht aus einem prachtvollen Rentierstier in den besten Jahren und 4 Rentierkühen. Eine der Kühen ist schon seit 11 Jahren im Dählhölzli, als 12-jährige wird sie wahrscheinlich nicht mehr trächtig werden. Anfang 2018 stiessen dann die beiden jungen Rentierkühe zur Herde. Die ältere war mit dann 1.5 Jahren zum Zeitpunkt der Ankunft bereits trächtig. Ihr Junges kam im Juni 2018 zur Welt und ist ebenfalls ein Weibchen.

Der Tierpark Bern ist der südlichste Zoo in Europa und der einzige in der Schweiz, der diese Unterart der Rentiere hält.