Mehr Platz für weniger Tiere®

Zoobesuch in Zeiten von COVID-19

Ihre Gesundheit hat für uns oberste Priorität. Bitte beachten Sie weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln.

Auf Basis des Branchenkonzepts für Zoologische Gärten, Tierparks und Wildparks, gilt neu ab dem 26. Juni:

  • Maximal 130 Personen im Vivarium.
  • Maximal 1000 Personen im Dählhölzli-Zoo.

In den Tierhäusern (wie Vivarium, Bärenhaus und Papageitaucherhalle) gilt zudem eine Maskenpflicht (ab 12 Jahren):


Hier finden Sie Informationen zu

Besuchsplanung
Eintritt und Ausgang
Sonstige Informationen (zu geschlossenen Areale, unseren Angeboten)
Verpflegung

Besuchsplanung

Im Vivarium dürfen sich ab dem 26. Juni gleichzeitig maximal 130 Personen und im gesamten Dählhölzli-Zoo 1000 Personen gleichzeitig aufhalten, was wir mit einem automatischen Zählsystem sicherstellen.

Der Eingang in das Vivarium ist unser Nadelöhr. Helfen Sie bitte mit, lange Wartezeiten an der Kasse wegen grossen Andrangs zu vermeiden, und planen Sie ihren Besuch zu Randzeiten.


Wollen Sie Ihre Jahreskarte verlängern bzw. eine neue kaufen? Beachten Sie bitte diese Informationen.

Jahreskarten

Eintritt und Ausgang

Der Zugang in den Dählhölzli-Zoo ist in der Regel beim Flamingos-Tor, bitte beachten Sie die Bodenmarkierungen zur Wegführung und Abstandshaltung. Wenn möglich, so ersuchen wir Sie bargeldlos zu bezahlen. Beim Eingang ins Vivarium steht Ihnen Desinfektionmittel zur Verfügung, benutzen Sie dieses zu Ihrer und unserer Sicherheit.

Bitte folgen Sie der teilweise geregelten und gekennzeichneten Wegführung im Dählhölzli-Zoo sowie den Markierungen zur Abstandshaltung, wo immer gekennzeichnet.
Das Verlassen des Dählhölzli-Zoos ist ausschliesslich durch das Drehtor gegenüber dem Wisentstall möglich. Das Drehtor ist kinderwagen- und rollstuhltauglich, auch Zwillingskinderwagen passen gut durch.

Um möglichst vielen Besuchenden ein Zoo-Erlebnis zu ermöglichen, wird der mehrmalige Ein- und Austritt mit einem Tagesticket in den bezahlten Bereich bis auf weiteres nicht möglich sein.

Sonstige Informationen

Wir bitten um Verständnis, dass einige Areale und Anlagen nicht geöffnet sein werden. Ebenso werden einige Angebote des Tierparks bis auf weiteres nicht möglich sein.

  • Der Weg zwischen Seehundeanlage und Elchanlage ist gesperrt.
  • Voliere und Besucherbereich bei der neuen AareAlpen-Anlage am Aareufer sind geschlossen.
  • Kommentierte Fütterungen, Treffpunkt Tier, Führungen, ein Tag mit dem Tierpfleger, Tatort Tier, eigenen private oder firmeneigene Anlässe oder Abendessen im Tierpark Bern, Dählhölzli und BärenPark, können nicht durchgeführt werden.
  • Ponyreiten, Kutschefahren, Infomobil und Kinderschminken finden bis auf weiteres nicht statt.

Wir ersuchen Sie, unsere Mitarbeitenden bei der Umsetzung der Massnahmen zur Sicherheit aller zu unterstützen.
Auf den öffentlichen, frei zugänglichen Arealen des Tierpark Bern gelten bis auf weiteres die Abstands- und Hygieneregeln des Bundesrates. Dies trifft zu für:

  • Dählhölzli-Aareufer
  • Dählhölzli-Wald
  • BärenPark

Die Basis für die Öffnung ist das Branchenkonzept für Zoologische Gärten, Tierparks und Wildparks.

Verpflegung

Das Eulen Bistro ist geöffnet.

> Zum Eulen-Bistro

Das Tierpark-Restaurant Dählhölzli ist geöffnet.

Website Restaurant

Bitte beachten Sie, dass Sie der mehrmalige Eintritt in den bezahlten Bereich mit einem Tagesticket zur Zeit nicht möglich ist und planen Sie den Besuch im Restaurant Dählhölzli vor oder nach Ihrem Aufenthalt im Dählhölzli-Zoo.