Mehr Platz für weniger Tiere®

Die „Bärenschule“ von Bern

Der BärenPark ist für Bern eines der wichtigsten Wahrzeichen mit einer langen Geschichte. Mitten in der Stadt leben drei Braunbären in einer grosszügigen, naturnahen Anlage. Ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt.

Den BärenPark und die Berner Bären aus einer anderen Sicht kennen lernen - das ist das Ziel eines Schulkurses im BärenPark. In dem erlebnisreichen Unterricht ausserhalb des Schulzimmers erfahren Schüler und Schülerinnen Interessantes und Spannendes zur Biologie von Braunbären, ihrem natürlichen Verhalten und zum Leben von Finn, Björk und Ursina im BärenPark. Neben der stufengerechten Vermittlung der Geschichte von Bärengraben und BärenPark gehört auch ein Blick hinter die Kulissen in die alten Stallungen und den Arbeitsbereich der Tierpflege.

Bedingung für das Buchen eines Schulkurses ist, dass das Thema „Bären“ im Unterricht behandelt wurde und die Schüler und Schülerinnen mit Vorkenntnissen in den Kurs kommen. Unsere Schulkurse sind als Bildungsauftrag subventioniert und können deshalb zu diesem Preis angeboten werden.

Für Schulklassen, welche das Thema „Bär“ nicht im Unterricht behandelt haben (z.B. bei Schulreisen, Klassenlagern etc.), bieten wir als Alternative Führungen an. Mehr Infos hier.

Was bieten wir konkret?

Basisstufe, Unterstufe

Für die kleinen Kinder dieser Stufen ist der BärenPark für einen Schulkurs eher ungeeignet. Daher empfehlen wir den Schulkurs „Bär“ im Dählhölzli zu buchen, wo die Voraussetzungen für einen erlebnisreichen und pädagogisch wertvollen Schulkurs besser gegeben sind.

Mittelstufe, Oberstufe, Mittelschulen

Die Biologie des Braunbären steht zu Beginn dieses Kurses im Mittelpunkt: unter anderem das Fell, der Schädel und das Gebiss. Weiter schauen wir, was Braunbären fressen, wie sie den Winter verbringen und wie die Fortpflanzung geregelt ist. Braunbären sind faszinierende Spezialisten in der Gruppe der Säugetiere und haben spannende Strategien entwickelt, um erfolgreich durchs Leben zu kommen.

Der Blick hinter die Kulissen in die alten Stallungen zeigt uns die frühere Haltung der Bären und die aktuelle Nutzung dieser Räumlichkeiten. Die Geschichte des Bärengrabens und des BärenParks vermitteln wir im kleinen Bärengraben – in welchem in vergangenen Zeiten Bären leben mussten.

Bei einem Rundgang um den BärenPark lernen wir die Anlage mit all ihren bärengerechten Strukturen kennen und erfahren, was es heisst, Wildtiere mitten in der Stadt zu halten.

Abgerundet wird der Schulkurs mit einer Verhaltensbeobachtung in Zweiergruppen. Diese kurze Arbeit fördert genaues Hinschauen und Konzentrieren und bringt uns das Verhalten von Finn, Björk und Ursina näher. Auch der Spass soll nicht zu kurz kommen: Spiele zum Thema „Bär“ vervollständigen unser Angebot.

NEU: Schulkurs „Ich bin Bär“

Sich einmal als Bär fühlen? Einmal den Lebensraum der Berner Bären hautnah erleben? Dies können Sie mit Ihrer Schulklasse im neuen Schulkurs „Ich bin Bär“.

Wir bieten neu ab Mittelstufe einen Schulkurs an, während dem wir neben dem obigen Inhalt auch in die Bärenanlage reingehen. Wir wandern durch die Anlage, besuchen die Winterhöhlen, sehen Schlafnester und andere Spuren, welche Finn, Björk und Ursina hinterlassen haben. Ein einmaliges Erlebnis mit einem ganz besonderen Blick auf Aare und Altstadt.

Zeit

Montag – Freitag vormittags: Beginn zwischen 09.00 und 10.00 Uhr , Dauer 2 Stunden.

Kosten

CHF 100.- pro Schulklasse für normalen Schulkurs
CHF 150.- pro Schulklasse für „Ich bin Bär“
Bezahlung gegen Rechnung.

Auskunft, Anmeldung

Per mail hier oder Telefon 031 357 15 25 (BärenPark). Wir bitten um frühzeitige Kontaktaufnahme!