Mehr Platz für weniger Tiere®

Zur Geschichte des Tierparks Dählhölzli

1873 wurde unterhalb des Bierhübelis an der Engehalde ein kleiner Tierpark mit Hirschen und Bisons erstellt.

1900 vermachte William Gabus, Uhrenmacher aus Le Locle, der Stadt Bern 150.000 Fr. zur Errichtung eines Tierparks.

1937 wurde der Tierpark Dählhölzli eröffnet. Erster Leiter des Tierparks war der Tierarzt Dr. Paul Badertscher.

1938 wählte man den jungen Zoologen Dr. Heini Hediger als Verwalter. Er war für das Dählhölzli bis 1943 verantwortlich.

Von 1943 bis 1969 leitete Frau Professor Monika Meyer-Holzapfel die Geschicke des Tierparks. Die Anzahl Tierarten im Vivarium vergrösserte sich, ausserhalb desselben entstanden neue Gehege.

"Der Tierpark Dählhölzli ist des Berners Zoo"; dies war der Leitspruch von Prof. Hannes Sägesser, Tierparkdirektor von 1979 bis zu seinem plözlichen Tod im Januar 1991.

In der Zeit des fünften Verwalters, Dr. Max Müller (1991 bis 1996), fand eine Trendwende Richtung exotische Tiere statt (Wallaby, Capybara).

1997 wurde Dr. Bernd Schildger Direktor des Tierparks Dählhölzli. Er leitet den Tierpark nach dem Motto: "Mehr Platz fur weniger Tiere" - zum Wohle der Tiere und zur Freude der Menschen!

> Ausführliche Geschichte des Tierparks Dählhölzli zum Download, 235 kB